(21. Februar 2020)

Google-Positionierung einfach selber nachvollziehen

  1. Zurück und alle zeigen
  2. Teilen:
Google-Positionierung einfach selber nachvollziehen

Es gibt gute Gründe, sich die Positionierung seiner Internetseite in Google anzusehen: was bringt SEO, wo stehe ich, was hat das Google-Update bewirkt. Das und vieles mehr stellt Google mit der Search Console freiwillig und kostenlos zur Verfügung!

Und natürlich gibt es auch dafür Werkzeuge wie Sistrix, Seobility und viele andere. Alle Ranking-Analyse-Tools auf diesem Planeten haben zwei Dinge gemeinsam:

  • Sie gucken von außen auf Google
  • Sie kosten Geld

Damit zum Beispiel Sistrix Auskunft erteilen kann, wann welche Website an welcher Stelle im Ranking stand (Ranking-Historie), schaut es regelmässig bei Google vorbei und sucht nach ganz vielen Begriffen. Das Ergebnis wird gespeichert und unsere Anfrage an Sistrix arbeitet dann anders herum: Welche meiner URLs in Deinem Speicher stand wann zu welchem Suchbegriff an welcher Position? Sehr einfach, oder? Hat aber Nachteile: Google lässt sich nicht so gerne auslesen und daher müssen diese Dienste tricksen. Und können in der Folge nicht jede Suchanfrage probieren und erst recht nicht von jedem Ort auf der Welt (die Lokalität des Suchenden verändert aber das Suchergebnis erheblich).

Ob Kosten ein Nachteil sind, darf jeder für sich entscheiden und natürlich ist ein direkter Vergleich von Google Search Console mit einem externen Ranking-Check nocht ganz sauber. Aber warum ein kostenloses Tool nicht kennenlernen?

 


Bitte besuchen Sie die Google Search Console 1 und melden sich mit Ihrem Google-Account an. Wenn Sie die GSC das erste Mal nutzen, benötigen Sie ein sogn. Property; Ihre Website.

Google-Positionierung einfach selber nachvollziehen
Google-Positionierung einfach selber nachvollziehen

Einmaliges Anlegen eines Properties:

  1. Dazu links oben auf "Property hinzufügen"
  2. Eingabe Ihres Domainnamens auf der rechten Seite
  3. Herunterladen der HTML-Datei und Hochladen in Ihrem Webspace
  4. Taste "Bestätigen"

Wenn alles geklappt hat, erscheint das Property erneut links oben in der Liste - beim nächsten Mal können Sie direkt darauf zugreifen. In der Search Console gibt es viele, nützliche Funktionen, von denen ich Ihnen heute nur die eine, sehr wichtige zeige: Die Leistungsdaten Ihrer  Website. Dazu links im Menü den zweiten Punkt "Leistung" öffnen und die drei Funktionen Klicks, Impressions und Durchschnitts-Positionierung aktivieren.

Google-Positionierung einfach selber nachvollziehen

Die Leistungsdaten Ihrer Website in der Google Search Console

Sie sehen nun eine Grafik, die sich wie folgt zusammensetzt:

  • Suchtyp: Web; alle Angaben beziehen sich auf die normale Textsuche (nicht Bild, nicht Video)
  • Datum: Drei Monate beudetet, daß Sie in einer Übersicht 90 Tage im Verlauf sehen
  • + NEU: Hier können weitere Filter definiert werden; dazu später mehr

So schlicht diese Ansicht ist, so wichtig ist sie auch: Das ist die Positionierung Ihrer Website, zu allen Begriffen, zu der sie gefunden wurde, über einen bestimmten Zeitverlauf. Unterteilt ist die Grafik in Blau für die Klicks, Lila für die Anzahl der Einblendungen und Orange für die durchschnittliche Positionierung. Wenn Sie von links nach rechts alle stiegen: Gut. Wenn Sie von links nach rechts fallen: könnten ein Problem sein. Denn Sie wollen mehr Einblendungen, mehr Klicks und eine möglichst hohe Positionierung (lies: möglichst weit oben, also möglichst klein, aber das wird Haarspalterei). Sehen Sie hier abrupte Veränderungen, dann schauen Sie genauer hin. Die üblichen Verdächtigen sind Google Updates (Updates kann man hier prüfen 2) und Änderungen an Ihrer Website. Ging es nach oben: Gut. Ging es nach unten und waren es Ihre eigenen Änderungen, können Sie nun darüber nachdenken. Bitte beachten Sie aber, daß Google zwischen einer und sechs Wochen braucht, um Änderungen an der Website zu berweten und auszuspielen. Hektisches Probieren hilft hier also nicht weiter!


Gehen wir jetzt etwas ins Detail und filtern diese Gesamtübersicht nach einer konrekten Suchanfrage. Nutzen Sie dazu oben "+ NEU" gefolgt von "Suchanfrage" und geben einen Suchbegriff ein. Ich nehme "Typo3 Agentur Hamburg", Sie einen anderen.

Google-Positionierung einfach selber nachvollziehen

Die Leistungsdaten Ihrer Website in der Google Search Console

Google Search Console erzeugt nun die selbe Ansicht wie voran, nur daß alle Angaben nach dieser Suchanfrage gefiltert werden. Das ist besonders dann interessant, wenn Sie die Leistung einer bestimmten Maßnahme oder eines Keywords prüfen möchten. Haben Sie im letzten Monat 20 neue Seiten zum Thema "Typo3" gebaut? Wie reagiert die Positionierung auf diese Maßnahme? Sie können zusätzlich den Zeitbereich vergrößeren, um einen noch größere Rückschau zu erhalten. Gibt es zum Beispiel saisonale Effekte? Gibt es einen Langfrist-Trend?

Die wichtigste Erkenntnis ist aber: Google gibt Ihnen Informationen freiwillig

und aus erster Hand, wann Ihre Website wie gut gelistet wurde. Das gilt auch für die Seiten Ihrer Kunden, so lange Sie dort die oben erwähnte Datei einspielen können. Sie können so eigene oder fremde Maßnahmen erkennen und bewerten. Meine Empfehlung ist ganz klar: Bevor Sie externe Tools einsetzen, nutzen Sie die GSC. Und nutzen dieses regelmässig, wenn Sie aktiv SEO betrieben.


Jan Sass


Fußnoten:
1 Google Search Console: https://search.google.com/u/1/search-console/
2 Sistrix Google Updates: https://www.sistrix.de/google-updates/