Agentur Hamburg jansass GmbH

(20. Januar 2020)

Hier kommt Digital Work Hacks

  1. Zurück und alle zeigen
  2. Teilen:
Hier kommt Digital Work Hacks

Pünktlich zum 20.1.2020 startet mein Blog Digital Work Hacks, der wöchentlich Tools und Tipps rund um das Digitale Leben und die Digitale Arbeit vorstellen wird.

Gleich vorweg schicke ich das Eingeständnis, daß ich kein Social Media Experte bin. Digital ja, Social nein. Über all die Jahre als Berater habe ich für diese spezielle Disziplin immer auf meinen Pool an externen Partnern zurückgegriffen und war damit erfolgreich. Digital Work Hacks soll daher weder meine Instagram-Grundausbildung werden, noch plane ich, Social je aus eigener Hand anbieten. Diesen Blog schreibe ich aus nur zwei Gründen:

  1. Über die Jahre hinweg habe ich die eine oder andere Frage schon ein paar mal beantwortet. Das ist gut, denn dafür werde ich bezahlt, und das wird nie langweilig 1. Aber all die Antworten haben sich so in mein Hirn gebrannt, daß ich sie rausschreiben muß, um Platz für wichtigere Ideen zu schaffen.
  2. Ich bin gespannt, ob sich mehr als 5.000 Zuhörer im ersten Jahr finden lassen. Grundlose Selbstbeweihräucherung.

Jeden Freitag gibt es einen neuen Beitrag aus meinem Arbeitsleben, der Ihr Arbeitsleben leichter machen wird.

Oder einen Beitrag, der einfach hübsch anzusehen ist; das wird ein wenig zeitabhängig sein. Meine Themen richten sich an kleine bis mittelständische Unternehmer/innen, erfordern immer mindestens eine kleine Technik-Affinität und sind so einfach wie kurz gehalten. Kleine Themenauswahl:

  • #arbeitenvonüberall – arbeiten Sie von überall aus, ohne daß es jemand merkt. Und arbeiten Sie weniger, aber effizienter.
  • #diyseo– denn mit der eigenen Website erfolgreich zu sein ist meist kein Hexenwerk
  • #keinerechtsberatung – aber es gibt aktuelle Hinweise zB zur EU-DSGVO, die Auswirkung auf die Digital-Wirtschaft und solide Lösungen
  • #spassbeiderarbeit – Weniger Rumgehühner 2 – Unterscheiden Sie dringend von wichtig. Manchmal müssen auch liebgewonnene Routinen (und Kunden) gehen.
  • #workhacks – Das richtige Werkzeug macht die Arbeit. Viele anderen sind nur Zeitkiller und verursachen schlimmstenfalls Kosten, die sich nicht bezahlt machen.

Kommentieren, Folgen und die Kurzfassung meiner Artikel finden Sie auf Xing, LinkedIn, Instagram und Twitter. Die Vollversion wird es aber nur hier geben, und das hat viele Gründe – die Sie auch hier nachlesen können!


Jan Sass



Fußnoten:
1 Zugegeben, auch das wird langweilig. Aber es lässt sich schneller in Nicht-Langeweile umwandeln, als wirklich richtig langweilige Dinge.
2 Das geht nicht gegen Hühner. Ich mag Huhn. Mein Grillhühnchen ist sogar mehr als nur ganz ordentlich.


Die gekürzte Fassung, Folgen und Kommentieren können Sie hier: